Durchlaufzeitreduzierung durch Prozesssynchronisierung

Erfolg durch optimale Reihenfolgeplanung

In der Holzbearbeitung werden diverse Schleifprozesse mehrfach durchlaufen, Reihenfolge hierfür und minimal beziehungsweise maximale Liegezeiten zwischen Prozessen müssen dabei berücksichtigt werden. Von zentraler Bedeutung ist die Engpassplanung, nach dessen Takt andere Prozesse abzulaufen haben. Auf diese weise werden Durchlaufzeiten auf das absolute Minimum reduziert.

  • Ganzheitliche Prozesssynchronisierung
  • Reduzierte Durchlaufzeiten und Bestände
  • Makellose Liefertreue

Anforderung an Asprova APS

  • Reduzierte Produktionsdurchlaufzeiten und Halbfabrikatbestände
  • Planung von Prozessschleifen (zum Beispiel für den Pressprozess)
  • Berücksichtigung prozessbedingter minimaler und maximaler Zeitbeschränkungen
  • Beschaffungsteile müssen rechtzeitig nachgefüllt werden
  • Planung alternativer Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Berücksichtigung von Materialverfügbarkeit
  • Engpassorientierte Planung
  • Mitarbeiterplanung
  • Flexibilität bei Auftragsänderungen
  • Kürzere Lieferzeiten
  • Minimierter Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Synchronisierte Prozesse und optimale Reihenfolgeplanung unter Berücksichtigung sämtlicher Restriktionen
  • Erhöhte Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Drastisch reduzierte Durchlaufzeiten und Halbfabrikatbeständen
  • Hohe Transparenz in Fabrik und Auftragsstatus
  • Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen, etc.
  • Sehr stark verbesserte Liefertreue und Kundenzufriedenheit
  • Kürzere Lieferzeiten
  • Auf einen Bruchteil reduzierter Planungsaufwand