Präzise Prozesssynchronisation durch optimale Reihenfolgeplanung in der Automobilindustrie

Effiziente Ressourcennutzung für gesteigerte Produktivität

Stoßfänger müssen „just-in-sequence“ an Autobauer geliefert- und auftragsbezogen gefertigt werden. Der Kunststoffsproitzguss- und Lackierprozess müssen optimal, also möglichst nahe an der just-in-sequence Lieferung“, getaktet sein.

  • Höchstes Niveau der Prozesssynchronisierung
  • Reduzierung der Durchlaufzeiten und Bestände
  • Makellose Liefertreue

Anforderung an Asprova APS

  • Mehrstufige Planung von Maschinen, Formen und Mitarbeiter
  • Berücksichtigung der Materialverfügbarkeit
  • Just-in-Sequence-Planung der Produktion
  • Berücksichtigung diverser Artikelspezifikationen und Ressourcenfähigkeiten
  • Planung von alternativen Routen
  • Bevorzugte Routen und Ressourcen
  • Optimale Bereitstellung der Formen
  • Optimales Timing der externen Rüstung
  • Optimales Timing von Instandhaltungsmaßnahmen der Anlagen und Formen
  • Minimierter Planungsaufwand

Ergebnisse mit Asprova APS

  • Minimale Lieferzeiten
  • Keine Stagnationen dank optimale Just-in-Sequence-Planung
  • Just-in-Time-Verfügbarkeit aller Ressourcen
  • Prozesssynchronisierung auf Basis der mehrstufigen Finit-Kapazitätsplanung
  • Erhöhte Ressourceneffizienz durch optimale Reihenfolgeplanung
  • Hohe Transparenz der Fabrik und des Auftragsstatuses
  • Hohe Flexibilität bei Auftragsänderungen, Eilaufträgen, Anlagestörungen, etc.
  • Drastisch reduzierter Planungsaufwand